31. Interdisziplinäres Forum der Bundesärztekammer "Fortschritt und Fortbildung in der Medizin"

Hans-Jürgen Rumpf: Epidemiologie, Versorgungsforschung und Frühintervention bei problematischem Alkohol- und Medikamentenkonsum

Dr. phil. Dipl-Psych. Hans-Jürgen Rumpf, Lübeck

Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit gehören zu den prävalenten Suchterkrankungen. Im Suchthilfesystem besteht eine deutliche Unterversorgung, die Majorität der Betroffenen nimmt keine Hilfen in Anspruch. Gute Zugangswege bieten Allgemeinarztpraxen und Allgemeinkrankenhäuser. Hier können Maßnahmen der Frühintervention ansetzen, die aus den Schritten Screening und Kurzintervention bestehen. Geeignete Fragebogenverfahren für die Screeningdiagnostik stehen zur Verfügung. Kurzinterventionen haben sich als wirksam erwiesen. In der Interaktion mit den Patienten sollte auf konfrontatives Vorgehen verzichtet werden.