31. Interdisziplinäres Forum der Bundesärztekammer "Fortschritt und Fortbildung in der Medizin"

Olaf Adam: Ätiopathogenese der Adipositas – Genetik, Umwelt, Psychosomatik, Ernährung

Prof. Dr. med. Olaf Adam, München

Die Ätiopathogenese der Adipositas ist multifaktoriell. Es sind genetische, psycho-soziale, endokrinologische, Ernährungs- und Umweltfaktoren beteiligt. Dementsprechend gibt es keine einheitliche Ätiopathologie und die therapeutischen Maßnahmen sind entsprechend individuell anzupassen. Das bessere Verständnis der Ätiopathogenese, das sich vor allem durch die Aufklärung des genetischen Hintergrunds abzeichnet, lässt auf eine effizientere Therapie und auf eine Verbesserung der bisher unbefriedigenden Therapie hoffen. Bis dahin ist die Korrektur des Fehlverhaltens bezüglich Ernährung, Lebensstil und psychosozialem Umfeld die erfolgreichsten Therapieoption bei Adipösen.