Wichtige Aspekte bei der Kontrazeptionsberatung von geistig und körperlich behinderten und chronisch kranken Jugendlichen

Dr. med. Francesca Navratil, Zürich

- Fazit -

Kontrazeptionsberatung verlangt sowohl bei gesunden Jugendlichen als auch bei behinderten oder chronisch kranken Jugendlichen nicht nur fundiertes Wissen und Erfahrung, es verlangt auch Empathie für die Anliegen, die Bedürfnisse, die Erwartungen, die Wünsche und die vielen nicht ausgesprochenen Fragen und Ängste, die auch Jugendliche mit Behinderungen oder chronischen Erkrankungen haben können.