Isolierte Seitenastexstirpation nach Nr. 2890 GOÄ neben Nrn. 2882 und 2883 GOÄ

Beschlüsse des Ausschusses "Gebührenordnung" der Bundesärztekammer

15. Sitzung vom 21. Juli 1998 und 16. Sitzung vom 29. September 1998
Nr. 2890 GOÄ (Isolierte Seitenastexstirpation . . .) ist nicht neben Nr. 2883 (Crossektomie . . . und Exstirpation mehrerer Seitenäste) berechenbar.
Wird jedoch eine isolierte Seitenastexstirpation (ohne Crossektomie) am anderen Bein durchgeführt, so ist dafür Nr. 2890 GOÄ auch in einer Sitzung neben Nr. 2883 berechnungsfähig.
Zur Klarstellung der besonderen Verhältnisse sollte in der Rechnung dokumentiert werden, daß die Leistung nach der Nr. 2890 GOÄ an einem anderen Bein als die Leistung nach Nr. 2883 GOÄ erfolgte.


Beschluss des Ausschusses "Gebührenordnung" der Bundesärztekammer
Stand: 29.09.1998
veröffentlicht in: Deutsches Ärzteblatt 96, Heft 36 (10.09.1999), Seite A-2242 - A-2244