Einsatz neuropsychologischer Testverfahren zur schlafmedizinischen Diagnostik

Beschlüsse des Ausschusses "Gebührenordnung" der Bundesärztekammer

analog Nr. 856.

Die Anerkennung der Leistung setzt voraus, dass mindestens zwei neuropsychologische Testverfahren, gegebenenfalls einschließlich psychometrischer und projektiver Verfahren, eingesetzt werden.


Beschluss des Ausschusses "Gebührenordnung" der Bundesärztekammer
Stand: 20.02.2004
veröffentlicht in: Deutsches Ärzteblatt 101, Heft 8 (20.02.2004), Seite A-526 - A-527