Die vom Zentralen Konsultationsausschuss konsentierten Analogpositionen Nr. A 7001 und Nr. A 7013 sowie Nr. A 7016 bilden übergreifend jeweils folgende ältere Analogbewertungs-Vorschläge ab: (mehr...)

Analogbewertungen neuerer augenheilkundlicher Leistungen

AA 0001: Sehschärfenprüfung mittels Preferential Looking und/oder Teller Acuity Cards bei Kleinkindern bis zum vollendeten 2. Lebensjahr: Zuordnung zu Nr. A 7001.

AA 0004: Entoptische Prüfung oder Untersuchung im regredienten Licht bei Säuglingen: Zuordnung zu Nr. A 7001.

AA 0005: Interferenzvisus, als Voruntersuchung zur Prüfung der Operationsindikation bei getrübten Medien: Zuordnung zu Nr. A 7001.

AA 0009: Untersuchung des Crowding-Phänomens: Zuordnung zu Nr. A 7001.

AA 0045: Überschwellige, quantitativ abgestufte, rechnergestützte statische Rasterperimetrie an mindestens 150 Prüforten: Bestandteil der Nr. A 7013.

AA 0046: Schwellenbestimmende, quantitativ abgestufte, rechnergestützte statische Rasterperimetrie, an mindestens 50 Prüforten: Bestandteil der Nr. A 7013.

AA 0054: Berechnung von zwei intraokularen Linsen: Zuordnung zu Nr. A 7016.


Beschluss des "Zentralen Konsultationsausschuss für Gebührenordnungsfragen" bei der Bundesärztekammer
Stand: 20.09.2002
veröffentlicht in: Deutsches Ärzteblatt 99, Heft 38 (20.09.2002), S. A2508-2509