Folgende, auf der Grundlage des so genannten Freigangschen Katalogs neuerer augenheilkundlicher Leistungen beratenen Vorschläge wurden vom Zentralen Konsultationsausschuss nicht als Analogbewertungen anerkannt: (mehr...)

Analogbewertungen neuerer augenheilkundlicher Leistungen

AA 0006: objektive Visusbestimmung und Test auf Optokinetik und/oder Prüfung auf Aggravation, Simulation und/oder Dissimulation: Analogbewertung entfällt.

AA 0007: Prüfung des Sehgleichgewichtes mittels Rot-Grün-Test und Trennerverfahren zum Zwecke der Brillenverordnung: Analogbewertung entfällt, Teilleistung der Refraktionsbestimmung.

AA 0010: Testung der optischen Schlüsselfunktionen (Visus, Simultansehen, Phorie und Stereopsis) mit Sehtestgeräten, zum Beispiel nach dem Prinzip des R-21-Gerätes: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1202.

AA 0011: Farbfleck-Legetest oder Spektral-Kompensationsmethode oder Farnsworth-Munsell 100-Hue-Test, auch Panel D-15-Test: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1228.

AA 0015: Scheitelbrechwertmessung von Einstärkenbrillen, je Brille: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1207.

AA 0035: Fluorophotometrische Untersuchung oder Laser-Flare-Cell-Messung: Analogbewertung entfällt.

AA 0037: Indocyaningrün-Angiographische (ICG-)Untersuchung des Augenhintergrundes, einschließlich Aufnahmen und Applikation des Teststoffes, ohne Sachkosten: Analogbewertung entfällt.

AA 0043: Manuelle statische Perimetrie mit Schwellenbestimmung an mindestens 50 Prüforten, gegebenenfalls auch manuelle überschwellige statische Perimetrie: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1227.

AA 0057: Sonographische Untersuchung zur weiterführenden Diagnostik des Augapfels und/oder der Augenhöhle einer Seite mittels A-Bild-Verfahren, B-Bild-Verfahren mit automatischer und manueller Abtastung sowie spezieller Verfahren, wie Spektral-, Signal- oder Bildanalyse: Analogbewertung entfällt, Abrechnung über die Nrn. 410 plus, ggf. 420.

AA 0063: Muster-elektroretinographische Untersuchung: Analogbewertung entfällt, direkte Zuordnung zu Nr. 1237.

AA 0065: Differenzierende Erfassung der elektroretinographischen Antworten an mindestens 36 Orten im Gesichtsfeld: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1237.

AA 0066: Prüfung des okulären Nystagmus mittels Frenzelbrille, Ohmscher Trommel oder ähnlichen Geräten: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1412.

AA 0071: Überprüfung der Lidheberfunktion, ggf. zu verschiedenen Tageszeiten, ggf. einschließlich fotografischer Verlaufskontrollen, ggf. einschließlich vergleichender Messungen der Lidspaltenweite: Analogbewertung entfällt, Bestandteil der Nr. 5.

AA 0072: Anwendung pharmakologischer Testmethoden (mindestens zwei) zur Funktionsdiagnostik der Pupillenreaktion oder zur Prüfung der Ptosis, ggf. Dokumentation der Okulomotorik, vor sowie 2 Minuten nach Gabe des Medikaments (beim Tensilon-Test): Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 831.

AA 0082: Exenteratio bulbi: Analogbewertung entfällt.

AA 0091: Fixationsprüfung bei exzentrischer Fixation: Analogbewertung entfällt, Teilleistung von Nr. 1217.

AA 0092: Fortlaufende quantitative Untersuchung der Augenbewegungen beim Lesen, ggf. einschließlich Messung der Lesegeschwindigkeit: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1218.

AA 0096: Differenzierende Analyse des Bewegungsablaufes beider Augen bei Augenbewegungsstörungen mit blickrichtungsabhängigen Schielwinkelveränderungen, erforderlich sind mindestens 36 Messpunkte, einschließlich Dokumentation: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1218.

AA 0126: Trabekelaspiration bei Glaukom: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1361.

AA 0127: Viskokanalostomie: Analogbewertung entfällt, Zuordnung zu Nr. 1382.


Beschluss des "Zentralen Konsultationsausschuss für Gebührenordnungsfragen" bei der Bundesärztekammer
Stand: 20.09.2002
veröffentlicht in: Deutsches Ärzteblatt 99, Heft 38 (20.09.2002), S. A2508-2509