1. Berufsbezeichnung:
    Orthoptist/in
  2. Welchen spezifischen Beitrag leistet der Beruf bei der Patientenversorgung?
    • Vorsorge, Diagnostik und Therapie von Störungen des Einzelauges und Zusammenwirken beider Augen.
    • Screening von Sehstörungen bei Kindern.
    • Rehabilitation von visuellen Störungen nach Hirnschädigung, Arbeit mit Sehbehinderten aller Altersgruppen, Versorgung von Patienten mit neurologischen Erkrankungen und neuroophthalmologischen Krankheitsbildern.
    • Differenzialdiagnostik bei Wahrnehmungsstörungen.
    • Die Orthoptist/int untersucht und behandelt Störungen im visuellen System bei Patienten aller Altersgruppen.
  3. Mit welchen drei Berufen erfolgt eine besonders intensive Zusammenarbeit?
    • Arzt / Ärztin (z. B. Augenärzt/in, Kinderarzt/in, Neurologe/in)
    • Heilmittelerbringer/in (z. B. Ergotherapeut/in)
  4. Tätigkeitsorte:
    • Krankenhaus
    • Reha-Einrichtung
    • zugelassene Praxis
  5. Voraussetzungen für den Zugang zur Ausbildung bzw. zum Studium:
    • Realschulabschluss bzw. Mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss
  6. Mindestalter:
    18 Jahre
  7. Art der Ausbildung:
    • staatlich anerkannte Berufsfachschule angegliedert an Universitäts-Augenkliniken
  8. Dauer der Ausbildung:3 Jahre
  9. Ziel der Ausbildung:
    Die Ausbildung soll entsprechend der Aufgabenstellung des Berufes dazu befähigen, insbesondere bei
    • Prävention
    • Diagnose und Therapie von Störungen des ein- und beidäugigen Sehens bei Schielerkrankungen
    • Sehschwächen
    • Augenzittern  
    mitzuwirken (Ausbildungsziel).
  10. Ausbildungsinhalte/ -fächer:
    Ausbildungsinhalte:
    • Orthoptik
    •  Pleoptik
    • Schielen
    • Nystagmus
    • Augenbewegungsstörungen
    • Anatomie und Physiologie des Menschens, insbesondere des Sehsystems
  11. Gesetzliche Grundlage:
    • Gesetz über den Beruf der Orthoptistin und des Orthoptisten (Orthoptistengesetz - OrthoptG) vom 28.11.1989
  12. Art des Gesetzes:
    • Bundesgesetz
  13. Letzte Änderung der gesetzl. Grundlage:
    02.12.2007
  14. Berufsverband:
    Logo
    Berufsverband der Orthoptistinnen Deutschlands e. V.
Zurück zum Formular