Länderliste A

Ägypten:

Die nationale ärztliche Organisation in Ägypten:

The Egyptian Medical Association, "Dar El Hekmah"
Ärzteorganisation Ägypten
42, Kasr El-Eini Street
Cairo
Ägypten
Tel.: 0020-2-3543406
Fax: 0020-2-3564906

Algerien:

Ansprechpartner für die Frage der Anerkennung Ihrer Diplome:

Ministère de la Santé et de Population
Rue Abderrahmane Laala
Alger
Algerien
Tel.: 00213-2-653646

Argentinien:

Die nationale ärztliche Organisation in Argentinien:

Confederación Médica de la República Argentina
Avda. Belgrano 1235
1093 Buenos Aires
Argentinien
Tel.: 00541-383 5511, 383-9195, 383-8467

Australien:

Bevor Sie zur ärztlichen Tätigkeit in Australien zugelassen werden, müssen Sie zunächst einen Sprachtest, den „Occupational English Test“ (oet@la.ames.vie.edu.au) oder „International English Language Testing Systems Test“ (www.ielts.org)absolvieren.

Um die Berufsgenehmigung bekommen zu können, müssen ausländische Ärzte den „Australian Medical Council (AMC) Examination“ absolvieren. Dieser besteht aus einer zweimal jährlich stattfindenden Multiple-Choice-Prüfung, die ca. 200 Fragen aus verschiedenen klinischen Bereichen umfasst. Teil 2 ist eine praktische Prüfung, die an Lehrkrankenhäusern durchgeführt wird. Nähere Informationen zu dieser Prüfung sind auf der Internetseite des AMC (www.amc.org.au) erhältlich.

Seit einigen Jahren kennt auch Australien einen Ärztemangel, zumindest in bestimmten Regionen. Um die ärztliche Versorgung in diesen Gebieten sicherzustellen, wurde eine so genannte "Area of Need"-Politik entwickelt. Ausländische Ärzte, die bereit sind, in diesen Gebieten zu arbeiten und nur einen begrenzten Zeitraum in Australien bleiben wollen, können versuchen, eine "conditional registration" zu erhalten. Das Ablegen des "Australian Medical Council Examination" ist hierfür nicht erforderlich. Die Berufsgenehmigung wird von den Medical Boards, den Gesundheitsbehörden der jeweiligen Bundesstaaten, vergeben. Da die Bestimmungen und Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, in den einzelnen Bundesstaaten variieren, sollten die "Medical Boards" der einzelnen Bundesstaaten für nähere Auskünfte kontaktiert werden. Die Adressen können über die Internetseite der AMC (www.amc.org.au/index.php/medical-boards) abgerufen werden.

Informationen über das Australische Gesundheitssystem können unter folgenden Links abgerufen werden:

www.health.gov.au

www.euro.who.int/document/E74466.pdf

Für die Zulassung zur ärztlichen Tätigkeit zuständig ist das

Australian Medical Council
PO Box 293
Woden ACT 2606
Australien
Tel.: 0061 6 285 1633
Fax: 0061 6 285 2943
www.amc.org.au

Es ist mit ausführlichem Informationsmaterial im Internet vertreten.

Stellenanzeigen findet man in der Fachzeitschrift „The Medical Journal of Australia (MJA).