Ausschreibung für Errichtungsbeauftragte(n) für das Transplantationsregister

Die Bundesärztekammer, die Deutsche Krankenhausgesellschaft und der GKV-Spitzenverband (TPG-Auftraggeber) sind gesetzlich beauftragt, gemeinsam geeignete Einrichtungen mit der Errichtung und dem Betrieb einer Transplantationsregisterstelle und einer Vertrauensstelle zu beauftragen.

In diesem Zusammenhang sind die europaweiten Ausschreibungsvorgänge durchzuführen. Dazu soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/ein

Errichtungsbeauftragte(r) für das Transplantationsregister

durch die TPG-Auftraggeber bestellt werden.

Der Auftrag der/des Errichtungsbeauftragten lautet, innerhalb des Zeitraums von Dezember 2016 bis Januar 2018 für die TPG-Auftraggeber Leistungsverzeichnisse im Hinblick auf die Ausschreibungen zu erstellen und diese bis zur Vergabe zu begleiten. Für diesen Zeitraum ist für die/den Errichtungsbeauftragte(n) von einem Arbeitsvolumen von zwei bis drei Wochentagen auszugehen.

Das Aufgabenspektrum der/des Errichtungsbeauftragten ist interdisziplinär und erfordert neben einer ausgeprägten Fachkompetenz und hohen Expertise bei der verantwortlichen Realisierung anspruchsvoller Projekte der Informations- und Datenverarbeitung auch Sachverstand im Bereich der Gesundheitsversorgung sowie Erfahrung mit den Institutionen der gemeinsamen Selbstverwaltung.

Die/der Errichtungsbeauftragte ist organisatorisch angebunden an die von den TPG-Auftraggebern gemeinsam getragene Geschäftsstelle Transplantationsmedizin bei der Bundesärztekammer.

Bitte richten Sie Ihr Angebot, das auch den zu veranschlagenden Tagessatz enthalten sollte, bis zum 28.09.2016 als E-Mail mit Anhang im pdf-Format an transplantationsmedizin@baek.de oder an die:

Geschäftsstelle Transplantationsmedizin

Dr. Claus-Dieter Middel LL.M
Postfach 120864
10598 Berlin