Hoppe als Präsident der Bundesärztekammer bestätigt

Münster, 17.05.2007

Prof. Dr. Jörg-Dietrich Hoppe ist heute auf dem 110. Deutschen Ärztetag in Münster in seinem Amt als Präsident der Bundesärztekammer bestätigt worden. Für vier weitere Jahre wird er damit der deutschen Ärzteschaft vorstehen. Er erhielt 202 von 241 gültigen Stimmen der 250 Delegierten. Als vordringlichste Ziele für seine nächste Amtszeit bezeichnete Hoppe die Verbesserung der Patientenversorgung, die Transparenz der Rationierung und den Kampf um die ärztliche Freiberuflichkeit.

Zum neuen Vizepräsidenten wurde Dr. Frank Ulrich Montgomery, Hamburg, gewählt. Er erhielt 121 von 237 gültigen Stimmen. In ihrem Amt als Vizepräsidentin wurde Dr. Cornelia Goesmann, Hannover, bestätigt. Für Goesmann votierten 162 von 241 Delegierten des Deutschen Ärztetages.

Die Wahlen standen nach vier Jahren turnusgemäß an. Hoppe war auf dem 102. Deutschen Ärztetag 1999 in Cottbus erstmalig zum Präsidenten der Bundesärztekammer gewählt und auf dem 106. Deutschen Ärztetag 2003 in Köln in seinem Amt bestätigt worden.

Ebenfalls für vier Jahre wurden zwei weitere Ärztinnen/Ärzte in den Vorstand gewählt, dem als geborene Mitglieder die 17 Präsidenten der Landesärztekammern angehören.