I - 20 Wahltertial im Praktischen Jahr

Entschließung

Auf Antrag von Frau Dipl.-Med. Meisel und Frau Dr. Heinemann-Meerz (Drucksache I - 20) fasst der 115. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Die Gliederung des Praktischen Jahres (PJ) muss wie bisher aus zwei Pflichttertialen in Innerer Medizin und Chirurgie und einem Wahlfach bestehen.

Bezugnehmend auf den Antrag des Vorstands der Bundesärztekammer zur Änderung der Ärztlichen Approbationsordnung (ÄAppO) sollte das Wahlfach nicht nur i n den klinisch- praktischen, sondern auch i n den theoretischen Fächern, wie z. B. Hygiene, Mikrobiologie, Anatomie, Pathologie, ableistbar sein, um dem zum Teil schon heute bestehenden Facharztmangel i n diesen Berei chen vorzubeugen.

Begründung :

Schon heute gibt es in den theoretischen Fächern einen Ärztemangel, kaum eine Klinik verfügt über eine/n Hygieneärzti n/ -arzt. Durch ei n Praktikum in den theoretischen Fächern könnte hier das Interesse der angehenden Kollegen geweckt werden.