VI – 78 Gendiagnostikgesetz

Entschließung

Auf Antrag von Herrn Dr. Thierse (Drucksache V I - 78) fasst der 115. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 115. Deutsche Ärztetag 2012 fordert den Gesetzgeber auf, die rein diagnostischen Untersuchungen aus dem Anwendungsbereich des Gendiagnostikgesetzes (GenDG) auszunehmen und die Regelungen des Gesetzes auf die prädiktiven genetischen Untersuchungen zu beschränken.

Begründung :

Die laborchemischen Untersuchungen bei anderen rheumatischen Erkrankungen sind problemlos möglich.

Aber gerade bei der rheumatischen Erkrankung mit dem immer noch längsten diagnostischen Intervall wird die Erhebung eines wichtigen diagnostischen Parameters durch die Regelungen des GenDG erheblich erschwert.