VI – 32 Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) zur Prävention wird begrüßt

Entschließung

Auf Antrag von Frau Dr. Lux (Drucksache V I - 32) fasst der 115. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 115. Deutsche Ärztetag begrüßt die Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG), die präventive Medizin zu fördern und sich für eine Vergütung der erbrachten ärztlichen Leistung einzusetzen.

Nur durch gezielte Investition in Prävention ist in der Zukunft die Vermeidung und Reduktion der chronischen Erkrankungen zu erzielen und damit eine Finanzierung unseres guten Gesundheitssystems weiterhin möglich.

Die von den Krankenkassen aufgewendeten finanziellen Mittel für Präventionsmaßnahmen sollen nach ärztlicher Beurteilung den Patienten zugutekommen, die diese benötigen, und nicht für Werbemaßnahmen der Krankenkassen ausgegeben werden.