VI – 108 Erhöhung der Obduktionsrate als Instrument der Qualitätssicherung

Entschließung

Auf Antrag von Herrn Dyk und Frau Dr. Wulff (Drucksache V I - 108) fasst der 115. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Eine Erhöhung der Obduktionsrate als Instrument der Qualitätssicherung in Deutschland ist dringend erforderlich. Angesichts einer aktuellen Sektionsrate unter einem Prozent gehen wichtige pathologische Erkenntnisse für die Weiterzubildenden und eine Evaluation der Behandlungsfolgen verloren:

1. Verbesserte theoretische und praktische Ausbildung aller Medizinstudenten im Sektionswesen

2. Fortbildung der Ärzte im Sektionswesen

3. Förderung der Rahmenbedingungen zur signifikanten Erhöhung der Sektionsquote

4. Entwicklung eines Indikationskatalogs für Obduktion im Sinne einer Qualitätssicherungsmaßnahme

5. Teilnahme an klinisch-pathologischen Konferenzen als integrativer Bestandteil der Facharztweiterbildung

6. Klärung der Finanzierung der Sektion durch die Krankenkassen