23. Qualitätssicherung / Leitlinien

Auf Antrag von Dr. Josten (Drucksache I-28) faßt der 102. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

In der Regel entsprechen die veröffentlichten Leitlinien zum ärztlichen Handeln bisher nicht in zufriedenstellendem Maß den anerkannten Anforderungen, die an ihre Inhalte zu stellen sind.

Die größten wissenschaftlichen Anstrengungen benötigen hier die Identifikation, Evaluation und Synthese des belegbaren Wissens in der Medizin.

Leitlinien müssen als ein Instrument zur Verbesserung der Qualität der medizinischen Versorgung der Patienten dienen. Allein an den Ausgaben orientierte Vorschriften zur Behandlung von Patienten/innen erfüllen dieses Ziel nicht.

Literatur: T.M. Shaneyfelt et al.; Are Guidelines following Guidelines?; AMA 1999; 281: 1900-1905 (26. Mai 1999)