7. Prävention als ärztliche Aufgabe

Auf Antrag von Prof.Dr. Lob (Drucksache IV-37) beschließt der 102. Deutsche Ärztetag:

Der 102. Deutsche Ärztetag fordert die Bundesärztekammer auf, einem der nächsten Deutschen Ärztetage einen Bericht zu folgendem Thema vorzulegen:

"Verletzungen und deren Folgen, Prävention als ärztliche Aufgabe"

Im Straßenverkehr und Haushalt, in Sport und Freizeit entstehen jährlich mehrere Millionen Unfälle mit Personenschäden. Besonders gefährdet sind Kinder, Jugendliche und alte Menschen.

Durch bessere Prävention können Verletzungen vermieden werden und damit sehr hohe Summen eingespart werden (Folgekosten von Verkehrsunfällen über 60 Milliarden DM / Jahr in Deutschland). Prävention von Verletzungen ist eine ärztliche Aufgabe; der Deutsche Ärztetag kann diese ärztliche Aufgabe neu definieren und in der Öffentlichkeit darstellen.