2. Pflichtkurse im Rahmen der Weiterbildung

Auf Antrag von Dr. Hülskamp und Dr. Stolz (Drucksache IV-26) beschließt der 102. Deutsche Ärztetag:

Es sollen nur die Kurse und Veranstaltungen, die im Rahmen einer Weiterbildung zum Facharzt erforderlich sind, anerkannt werden, die von den Ärztekammern hinsichtlich des Inhalts und der Kosten akzeptiert wurden.

Begründung:

Fast regelmäßig müssen Assistenten / AIP’s im Rahmen ihrer Weiterbildung auf externe Veranstaltungen zurückgreifen, da eine entsprechende Weiterbildung in der Klinik nicht möglich ist. Es werden zunehmend überteuerte Kurse angeboten, die junge Ärzte in der Weiterbildung unverhältnismäßig finanziell belasten.