2. Praxisschild - Abrechnungsberechtigung

Zu Punkt II der Tagesordnung: Weiterentwicklung der (Muster-)Berufsordnung

 

a )Weiterentwicklung der Vorschriften der beruflichen Kommunikation (§§ 27, 28 i.V.m. Kap. D I Nr. 1-6)
b) Weiterentwicklung der Vorschriften der berufsrechtlichen Regeln des Praxisverbundes (Kap. D  I Nr. 11)

Auf Antrag von Dr. von Knoblauch (Drucksache IIa-6) beschließt der 103. Deutsche Ärztetag:

 

Das Führen kassenarztrechtlicher Abrechnungsberechtigungen auf dem Arztschild wird nicht gestattet.

Begründung:
Das Arztschild ist Ausdruck der (Muster-)Berufsordnung.

Daher können Regelungen des Vertragsarztrechts, die nicht als Qualifikationen des ärztlichen Berufsrechts entstanden sind, nicht auf dem Arztschild führungsfähig werden.