3. Neuordnung der Weiterbildung der Chirurgie

Zu Punkt IV der Tagesordnung: Eckpunkte zur Novellierung der (Muster-)Weiterbildungsordnung

Common trunk

Der Antrag von Prof. Dr. Lob und Dr. Thierse (Drucksache IV-13) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

 

Die Ärztinnen/Ärzte der Fächer:

  • Chirurgie
  • Gefäßchirurgie
  • Herzchirurgie
  • Kinderchirurgie
  • Plastische Chirurgie
  • Thoraxchirurgie
  • Unfallchirurgie, Orthopädie und orthopädische Chirurgie
  • Visceralchirurgie

werden bei der Novellierung der (Muster-)Weiterbildungsordnung gleichberechtigte Fachärzte innerhalb des Gebietes der Chirurgie. Die Fächer bestehen auf einer gemeinsamen Grundweiterbildung ("common trunk").

Begründung:

Dieser Antrag beruht auf einer einstimmigen Beschlussfassung der entsprechenden wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Berufsverbände. Mit einem zustimmenden Beschluss des Deutschen Ärztetages hätten wir rechtzeitig die Möglichkeit, ohne Zeitdruck inhaltlich fundierte Anpassungen der Weiterbildungsgänge an die Realität und auch an die wissenschaftliche Entwicklung zu planen.