8. Rotationsstellen für die Weiterbildung in Allgemeinmedizin

Zu Punkt VI der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

Krankenhaus

Auf Antrag von Dr. Schneider und Dr. Mehlhorn (Drucksache VI-50) fasst der 103. Deutsche Ärztetag einstimmig folgende Entschließung:

 

Der Deutsche Ärztetag fordert die Träger der Krankenhäuser auf, die von den Krankenkassen bereitgestellten Finanzen zur stationären Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin durch Schaffen von Rotationsstellen endlich zu nutzen.

Begründung:
Die Zahl der in den nächsten Jahren aus der Praxis ausscheidenden Allgemeinmediziner bei steigendem Bedarf und das Gebot der Wirtschaftlichkeit, zusätzlich von den Krankenkassen dafür bereitgestellte Mittel zu nutzen, lassen keine andere Wahl.