Beschlussprotokoll des 104. Deutschen Ärztetages vom 22.-25. Mai 2001 in Ludwigshafen

5. Einführung von Zeiterfassungssystemen

Auf Antrag von Dr. Montgomery, R. Henke, Dr. Mitrenga, Frau Dr. Gitter, Dr. Wolter und Prof. Kunze (Drucksache II-5) fasst der 104. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 104. Deutsche Ärztetag fordert die flächendeckende und verbindliche Einführung von Zeiterfassungsgeräten in den Krankenhäusern, um eine lückenlose Dokumentation der in den Krankenhäusern erbrachten Arbeitszeit zu ermöglichen.

Begleitend zur Einführung dieser Systeme ist der Abschluss von entsprechenden Dienst- und Betriebsvereinbarungen zwischen den jeweiligen Krankenhausleitungen und Mitarbeiter­vertretungen erforderlich. Damit wird sichergestellt, dass auf die jeweiligen betrieblichen Besonderheiten Rücksicht und Bezug genommen wird. In den Vereinbarungen ist u. a. zu regeln, dass die mit den Systemen erfassten und dokumentierten Anwesenheitszeiten auch als Arbeitszeiten gewertet werden.