Beschlussprotokoll des 104. Deutschen Ärztetages vom 22.-25. Mai 2001 in Ludwigshafen

10. Weiterbildung zum Hausarzt

Der Antrag von Dr. Dietz (Drucksache III-10) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der Vorstand der Bundesärztekammer wird beauftragt, bei der Novellierung der WBO dafür Sorge zu tragen, dass für die hausärztliche Versorgung das Nebeneinander von Allgemein- und allgemeiner Innerer Medizin durch Fusion der beiden Gebiete beseitigt wird.

Das neue Fachgebiet könnte Facharzt für Allgemein- und Innere Medizin heißen und den Common trunk für die internistischen Fachgebiete enthalten.

Begründung:

  • Unumstrittene Realisierbarkeit der Qualitätssicherung in der Weiterbildung zum Hausarzt,
  • Überwindung des Dualismus in der hausärztlichen Versorgung,
  • Sicherstellung von ausreichenden Weiterbildungsstellen,
  • einheitliche Hausarzt-Qualifikationen.