Beschlussprotokoll des 104. Deutschen Ärztetages vom 22.-25. Mai 2001 in Ludwigshafen

9. Strukturänderungen im Gebiet Chirurgie

Der Antrag von Frau Dr. Gitter, Dr. Mitrenga und Prof. Dr. Lob (Drucksache III-4) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der 104. Deutsche Ärztetag unterstützt die Vorschläge der chirurgischen und orthopädischen Fachgesellschaften und Berufsverbände zu Strukturänderungen im Gebiet Chirurgie.

Das Gebiet Chirurgie besteht aus 8 Fachärzten:

1.      Allgemeine Chirurgie

2.      Gefäßchirurgie

3.      Herzchirurgie

4.      Kinderchirurgie

5.      Plastische Chirurgie

6.      Thoraxchirurgie

7.      Unfallchirurgie, Orthopädie und orthopädische Chirurgie

8.      Visceralchirurgie

Die Weiterbildung zu einem der 8 Fachärzte innerhalb des Gebietes Chirurgie dauert 6 Jahre, davon mindestens 2 Jahre in der Basischirurgie (Common Trunk), untergliedert in:

  • ? Jahr Ambulanz und Notfallmedizin
  • ? Jahr Stationsdienst
  • ? Jahr Intensivmedizin
  • ? Jahr zur freien Wahl innerhalb der Fächer des Gebietes Chirurgie (einschließlich Tätigkeit in niedergelassener Praxis)

sowie mindestens 4 Jahre Weiterbildung im Fach (Special Trunk), untergliedert in:

  • 3 Jahre Stationsdienst
  • 1 Jahr zur zusätzlichen Qualifikation (assoziiertes Jahr).