Beschlussprotokoll des 104. Deutschen Ärztetages vom 22.-25. Mai 2001 in Ludwigshafen

8. Kooperation mit spezialisierten Pflegediensten

Auf Antrag von Dr. Emminger (Drucksache V-15) fasst der 104. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 104. Deutsche Ärztetag sieht mit Sorge, dass die durch DRG"s verursachte und beabsichtigte Verkürzung der stationären Verweildauer ganz besonders Menschen mit schweren chronischen Erkrankungen betrifft. Die Patienten benötigen häufig eine langgehende parenterale Therapie (z.B. Chemotherapie, Schmerztherapie) sowie eine spezielle Behandlungspflege als stationsersetzende Behandlung.

Um die ambulante Behandlung sicherzustellen, werden die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Vertragsärzte zu Kooperationen mit spezialisierten Pflegediensten aufgefordert und zu Verhandlungen mit den Kostenträgern über eine adäquate Vergütung dieser spezialisierten Pflegeleistungen.