Beschlussprotokoll des 104. Deutschen Ärztetages vom 22.-25. Mai 2001 in Ludwigshafen

10. Strukturierte Raucherentwöhnung

Auf Antrag von Prof. Dr. Krönig (Drucksache V-69) fasst der 104. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Zur praktischen Umsetzung des Rauchverzichts empfiehlt der Deutsche Ärztetag den gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen die Kostenübernahme für eine Evidenz-basierte strukturierte Raucherentwöhnung durch Ärztinnen und Ärzte.

Begründung:

Viele Raucher/innen haben die Gefahren des Rauchens erkannt und möchten die Konsequenz eines Rauchverzichts erfolgreich umsetzen. Durch einen solchen Verzicht reduziert sich das Raucher-abhängige Erkrankungsrisiko beträchtlich. Problematisch bleibt die geringe Erfolgschance einer Beendigung der Raucherkarriere in Eigenregie: Hier greift die o. g. Raucherentwöhnung an, die z.B. von der AOK Thüringen gemäß § 20 SGB V mitfinanziert wird.