Beschlussprotokoll 105. Dt. Ärztetag 2002: Zu Punkt III der Tagesordnung: Ärztinnen: Zukunftsperspektive für die Medizin

III, 10 : Kindertagesstätten an Krankenhäusern

Beschlussprotokoll des 105. Deutschen Ärztetages vom 28.-31. Mai 2002 in Rostock

Auf Antrag von Frau Schlang (Drucksache III-13) fasst der 105. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 105. Deutsche Ärztetag appelliert an die Krankenhausträger, dafür Sorge zu tragen, dass an Krankenhäusern ausreichend Kinderbetreuungsplätze vorhanden sind.

Darüber hinaus müssen die Betreuungszeiten an ärztliche und pflegerische Arbeitszeiten angepasst werden.

Weiterhin sollte (neuen) Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kurzfristig ein Betreuungsplatz zur Verfügung gestellt werden.

Begründung:
Bereits der 104. Deutsche Ärztetag wies darauf hin, dass Kindertagesstätten und Ganztagsschulen in Deutschland flächendeckend dringend erforderlich seien, damit die Verbesserung der Vereinbarkeit von Arbeits- und Familienleben vorangetrieben werde. Kliniken, die freie Stellen zunehmend nicht mehr besetzen können, sollten Ärztinnen und Ärzten, die zzt. nicht ärztlich tätig sein können, da sie Erziehungsaufgaben wahrnehmen müssen, über geeignete Betreuungseinrichtungen die Möglichkeit geben, wieder in das Berufsleben einzusteigen.