Beschlussprotokoll 105. Dt. Ärztetag 2002: Zu Punkt III der Tagesordnung: Ärztinnen: Zukunftsperspektive für die Medizin

III, 21 : Höchstzeiten in der Weiterbildung

Beschlussprotokoll des 105. Deutschen Ärztetages vom 28.-31. Mai 2002 in Rostock

Der Antrag von Frau Schlang (Drucksache III-10) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der 105. Deutsche Ärztetag fordert alle Landesärztekammern auf, die gültigen Weiterbildungsordnungen dahingehend zu ändern, dass Regelungen zu Höchstzeiten in der Weiterbildung ersatzlos gestrichen werden.

Begründung:
Der 104. Deutsche Ärztetag sprach sich bei der Verabschiedung der neuen (Muster)Weiterbildungsordnung mehrheitlich gegen Höchstzeiten in der Weiterbildung aus. Solche Regelungen diskriminieren insbesondere die Personen, die aufgrund unterschiedlicher Erziehungsanforderungen ihre Weiterbildung in Teilzeit erbringen müssen oder sogar über gewisse Zeitabschnitte ihre Weiterbildung gar nicht in einem Anstellungsverhältnis verfolgen können. Da sich die Einführung der neuen (M-)WBO verzögert, besteht in diesem Bereich akuter Handlungsbedarf.