Beschlussprotokoll 105. Dt. Ärztetag 2002: Zu Punkt VI der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

3. DRGs - Stationsassistenten und -assistentinnen einsetzen

Beschlussprotokoll des 105. Deutschen Ärztetages vom 28.-31. Mai 2002 in Rostock

Auf Antrag von Frau Dr. Fick (Drucksache VI-30) fasst der 105. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Mit der bevorstehenden Einführung der DRGs (diagnosis related groups) im Krankenhaus, falls dieses Fallpauschalensystem überhaupt praktikabel ist, wird für administrative und organisatorische Arbeit ärztliches und pflegerisches Fachpersonal eingesetzt werden.

Stationsassistenten (z. B. weitergebildete Arzthelferinnen) können hier sinnvoll Ärztinnen und Ärzten entlasten und diese neu geschaffenen Aufgaben, von der Diagnoseverschlüsselung bis hin zur Dokumentation, übernehmen. Diese Aufgaben dürfen keinesfalls unseren jungen Ärztinnen und Ärzten aufgebürdet werden, da sie sonst ihren originären Aufgaben, der Betreuung der Patienten, nicht mehr angemessen nachkommen können.