Beschlussprotokoll 105. Dt. Ärztetag 2002: Zu Punkt VI der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

6. Arbeitskreise "Junge Ärztinnen und Ärzte" auf Landesebene

Beschlussprotokoll des 105. Deutschen Ärztetages vom 28.-31. Mai 2002 in Rostock

Der Antrag von Dr. Jonitz (Drucksache VI-54) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der 105. Deutsche Ärztetag empfiehlt den Landesärztekammern, Arbeitskreise "Junge Ärztinnen und Ärzte" zu initiieren und organisatorisch, personell und finanziell zu unterstützen.

Gleichzeitig wird der Vorstand der Bundesärztekammer aufgefordert, über die Aktivitäten der auf Landesebene eingerichteten Arbeitskreise dem nächsten Deutschen Ärztetag zu berichten.

Begründung:
Die Notwendigkeit zur Veränderung der Situation junger Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung wurde auf dem 104. Deutschen Ärztetag übereinstimmend bestätigt. Die Einrichtung von Arbeitskreisen "Junge Ärztinnen und Ärzte" soll die verschiedensten Initiativen und das Engagement junger Kollegen aufgreifen, bündeln und dadurch an Lösungen mitwirken.