Beschlussprotokoll 105. Dt. Ärztetag 2002: Zu Punkt VI der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

12. Ärztliche Weiterbildung unter den Bedingungen des DRG-Systems

Beschlussprotokoll des 105. Deutschen Ärztetages vom 28.-31. Mai 2002 in Rostock

Der Antrag von Dipl.-Med. Michaelis, Frau Dr. Beck und Dr. Wesser (Drucksache VI-77) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der Vorstand der Bundesärztekammer wird gebeten, von den Bundesländern die Wahrnehmung ihrer Verantwortung für die Krankenhäuser als Ort der Fort- und Weiterbildung einzufordern. Eine gesetzliche Pflicht der Krankenhausträger zur Unterstützung der Weiterbildung von Ärzten soll in den Landeskrankenhausgesetzen begründet werden.

Begründung:
Mit der Einführung des DRG-Systems ist die Qualität der ärztlichen Weiterbildung erheblich gefährdet.