Beschlussprotokoll 105. Dt. Ärztetag 2002: Zu Punkt VI der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

3. Versand von Ärztetagsanträgen

Beschlussprotokoll des 105. Deutschen Ärztetages vom 28.-31. Mai 2002 in Rostock

Der Antrag von Dr. Junker und Dr. Oberschelp (Drucksache VI-78) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Anträge sollten bis 14 Tage vor dem Deutschen Ärztetag eingereicht sein und an die Delegierten zur Kenntnis verschickt werden. Dies betrifft insbesondere Anträge des Vorstandes, "Leitanträge" und Anträge über eine Seite.

Akute Anträge sollten eine Seite nicht überschreiten.

Begründung:
Akut eingereichte, z. T. mehrere Seiten lange Anträge sind unzumutbar und oft nicht sachgerecht zu beurteilen. Lange Gedankengänge können auch früher formuliert werden.