Beschlussprotokoll 105. Dt. Ärztetag 2002: Zu Punkt VI der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

1. Erstellung eines Berichtes "Krankheit und soziale Ungleichheit"

Beschlussprotokoll des 105. Deutschen Ärztetages vom 28.-31. Mai 2002 in Rostock

Der Antrag von Frau Dr. Drexler-Gormann, Frau Dr. Löber-Götze und Frau Schlang (Drucksache VI-13) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der 105. Deutsche Ärztetag fordert die Bundesärztekammer auf, im Rahmen eines der nächsten Deutschen Ärztetage einen Bericht mit dem Thema

"Krankheit und soziale Ungleichheit"

vorzulegen, der die Grundlage für dieses Thema als Schwerpunkt auf einem der darauf folgenden Deutschen Ärztetage sein soll.

Begründung:

In gesundheitspolitischen Diskussionen ist die Finanzierbarkeit der Krankenversicherung das fast ausschließliche Thema. Dagegen spielt die Beeinträchtigung der Gesundheit einzelner Bevölkerungsgruppen durch ihre soziale Lage in der öffentlichen Diskussion keine oder nur eine sehr nachgeordnete Rolle.

Ärztinnen und Ärzte sind jedoch fast täglich mit Armut und den daraus resultierenden Gefährdungen und Beschädigungen der Gesundheit konfrontiert. Die eingehende Beschäftigung mit dieser Thematik ist sinnvoll und hilfreich für die ärztliche Praxis und die gesundheitspolitische Diskussion.