Beschlussprotokoll 105. Dt. Ärztetag 2002: Zu Punkt VI der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

3. Schwerpunktthema "Arbeitssituation der niedergelassenen Ärzte" auf einem der nächsten Deutschen Ärztetage

Beschlussprotokoll des 105. Deutschen Ärztetages vom 28.-31. Mai 2002 in Rostock

Auf Antrag von Dr. Joas und Dr. Lutz (Drucksache VI--47) beschließt der 105. Deutsche Ärztetag in zweiter Lesung:

Einer der nächsten Deutsche Ärztetage möge sich als Schwerpunktthema mit der Arbeitssituation der niedergelassenen Ärzte befassen.

Begründung:
Der Deutsche Ärztetag in Ludwigshafen hatte es geschafft, nach langfristiger und guter Vorbereitung auf die problematischen Arbeitsbedingungen im stationären Bereich hinzuweisen. Das Interesse bei Medien und  Bürgern war groß; ein Umdenken hat eingesetzt.

Die Redebeiträge bei der Eröffnungsveranstaltung des Deutschen Ärztetages und im heutigen Plenum weisen auf die Umbruchsituation im ambulanten Bereich hin:

Ländliche Kassenarztsitze können nicht mehr besetzt werden;

unter Budget-Bedingungen kann eine hochwertige medizinische Versorgung nicht mehr erfolgen.

Der Arzt-Beruf wird zunehmend so unattraktiv, dass auch die Nachfrage für Studienplätze zurückgeht.

Der gesamte ambulante Bereich ist in keiner Weise auf die neue DRG-Situation vorbereitet.

Deshalb ist es notwendig, dass sich der Deutsche Ärztetag nachhaltig mit dieser Problematik beschäftigt.