Beschlussprotokoll 106. Dt. Ärztetag 2003: Zu Punkt V der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

2. Abschaffung des AiP

Beschlussprotokoll des 106. Deutschen Ärztetages vom 20.-23. Mai 2003 in Köln

Auf Antrag von Dr. Lipp, Frau Haus, Dr. Thomas und Dr. Wimmer (Drucksache V-19) fasst der 106. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der Deutsche Ärztetag fordert weiterhin die ersatzlose Streichung des AiP und die sofortige Vollapprobation für derzeitige Ärzte im Praktikum.

Zumindest erwartet der Deutsche Ärztetag von Frau Bundesministerin Ulla Schmidt die Einhaltung ihres Versprechens, den AiP bis spätestens zum Wintersemester 2004/05 abzuschaffen.

Begründung:

Seit Jahren wird gefordert, den Arzt im Praktikum endlich abzuschaffen, da es sich dabei schon immer um eine Ausbeutung junger Kollegen gehandelt hat. Im Frühjahr dieses Jahres hat Frau Schmidt auf Druck der Ärzteschaft und der Medizinstudenten eingelenkt und angekündigt, bis zum Sommer einen Gesetzentwurf vorzulegen, nach dem der AiP ab dem Wintersemester 2004/05 abgeschafft wird.

An diese Ankündigung erinnert der Deutsche Ärztetag die Bundesministerin nachdrücklich und wird das Prozedere zur Abschaffung des AiP genauestens verfolgen, da bis zum heutigen Tage noch kein Gesetzentwurf vorgelegt wurde.