Beschlussprotokoll 106. Dt. Ärztetag 2003: Zu Punkt V der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

6. Fortbildungsinhalte unabhängig von Industrieinteressen

Beschlussprotokoll des 106. Deutschen Ärztetages vom 20.-23. Mai 2003 in Köln

Auf Antrag von Prof. Dr. Bertram, Dr. Rohde und Prof. Dr. Ludwig (Drucksache V-46) beschließt der 106. Deutsche Ärztetag:

Damit eine Fortbildungsveranstaltung für das Fortbildungszertifikat der Ärztekammern der Landesärztekammern anerkannt werden kann, darf der Inhalt der Fortbildung nicht von den wirtschaftlichen Interessen der Industrie beeinflusst werden. Empfohlen wird u. a. eine Prüfung der Einladungstexte an die Teilnehmer im Rahmen der Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen und die Prüfung dieses Sachverhaltes im Rahmen eines Evaluationsbogens der Fortbildung.

Der Anerkennung von Fortbildungsveranstaltungen steht ein Sponsoring der Industrie (z. B. Industrieausstellung, Übernahme der Raummiete) ohne Einflussnahme auf den Inhalt der Fortbildung nicht entgegen.

Die Bundesärztekammer wird aufgefordert, sich bei der Politik gegen eine nicht sachgerechte Einschränkung von sinnvollem Industrie-Sponsoring auszusprechen.