Beschlussprotokoll 106. Dt. Ärztetag 2003: Zu Punkt V der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

6. Arzneimittelausgabenbudgetierung und Verantwortlichkeit des Verordners

Beschlussprotokoll des 106. Deutschen Ärztetages vom 20.-23. Mai 2003 in Köln

Auf Antrag von Frau Dr. Mehlhorn (Drucksache V-66) beschließt der 106. Deutsche Ärztetag:

Der Vorstand der Bundesärztekammer wird gebeten, sich verstärkt dafür einzusetzen, dass

  1. der Kollektivregress nicht durch das neue Gesetz eingeführt wird,
  2. für die zurückliegenden Zeiträume die Wirtschaftlichkeitsprüfungen nach Richtgrößen endlich die Bedrohung der Existenz verlieren und die Regresse durch individuelle Vorgaben und Regelungen zum Instrument der Beratung werden, ohne den Betroffenen zu vernichten.