Beschlussprotokoll 106. Dt. Ärztetag 2003: Zu Punkt V der Tagesordnung: Tätigkeitsbericht der Bundesärztekammer

Organtransplantation

Beschlussprotokoll des 106. Deutschen Ärztetages vom 20.-23. Mai 2003 in Köln

Auf Antrag des Vorstandes der Bundesärztekammer (Drucksache V-04) fasst der 106. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Die Indikation, die Vorbereitung und die Nachsorge sollten bei Organtransplantationen, soweit möglich, von den Transplantationszentren in Zusammenarbeit mit Vertragsärzten durchgeführt werden. Die Multidisziplinarität der Betreuung ist dabei zu berücksichtigen.

Derzeit ist dies kostendeckend nicht möglich. Um eine Patientengefährdung zu vermeiden und die nach dem Transplantationsgesetz geforderte Chancengleichheit zu gewährleisten, fordert der Deutsche Ärztetag die Kostenträger auf, unverzüglich eine Kostendeckung für diese Betreuung sicherzustellen.