Sicherung der Weiterbildung

Beschlussprotokoll des 107. Deutschen Ärztetages vom 18.-21. Mai 2004 in Bremen

Der Antrag von Dr. Thomas (Drucksache IV-05) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Die umfassende Weiterbildung zum Facharzt muss unter den durch die Einführung des DRG-Systems veränderten Arbeitsstrukturen im Krankenhaus gesichert bleiben. Es muss gewährleistet sein, dass alle notwendigen Leistungen gemäß des jeweiligen Weiterbildungskataloges ausgeübt werden können. Ist dies nicht der Fall, sind verbindliche Kooperationen zur Durchführung der Weiterbildung zwischen einzelnen Krankenhäusern nötig.

Begründung:

Die im Zuge der DRGs zu erwartende Zentralisierung und Spezialisierung der Krankenhäuser birgt die Gefahr, dass die Weiterbildung an einem Haus nicht mehr umfassend geleistet werden kann.