Weiterbildungsbücher

Beschlussprotokoll des 107. Deutschen Ärztetages vom 18.-21. Mai 2004 in Bremen

Der Antrag von Prof. Dr. Kunze, Dr. Borelli und Prof. Dr. Lob (Drucksache IV-11) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der Deutsche Ärztetag fordert die Fachgesellschaften und Berufsverbände auf, Weiterbildungsbücher gemäß den Inhalten der neuen Weiterbildungsordnung zu erarbeiten und der Bundesärztekammer als Muster innerhalb des nächsten halben Jahres vorzulegen. Ziel ist es, über die Ständige Konferenz Weiterbildung der Bundesärztekammer bundeseinheitliche Regelungen zu erarbeiten, die dann von den einzelnen Landesärztekammern übernommen werden können. Weiterbildungsbücher fördern die Transparenz der Weiterbildung und helfen damit den in der Weiterbildung stehenden Kollegen, aber auch den Weiterbildern. Für die Landesärztekammern kann eine wesentliche Erleichterung der Verwaltungsarbeit erreicht werden.