Fortbestehen der Krankentagegeldversicherung bei vorzeitigen Bezügen aus der Ärzteversorgung

Beschlussprotokoll des 107. Deutschen Ärztetages vom 18.-21. Mai 2004 in Bremen

Auf Antrag von Dr. Graudenz (Drucksache VI-94) fasst der 107. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Die Bundesärztekammer fordert die Krankenversicherungen auf, Krankentagegeldversicherungen nicht für die Ärzte/Innen zu beenden, die zwar vorzeitige Bezüge (ab 60 Jahre z. B.) aus den Versorgungswerken beziehen, aber noch weiter in nennenswertem Maße in ihren Praxen tätig sind.