Informationen für kindererziehende Ärztinnen und Ärzte von den berufsständischen ärztlichen Versorgungswerken

Beschlussprotokoll des 107. Deutschen Ärztetages vom 18.-21. Mai 2004 in Bremen

Frau Dr. Bühren, Frau Dr. Berendes und Frau Dr. Ebert-Englert (Drucksache VI-88) beschließt der 107. Deutsche Ärztetag:

Der Deutsche Ärztetag fordert die berufsständischen ärztlichen Versorgungswerke auf, Informationen für kindererziehende Ärztinnen und Ärzte zu erstellen, die nicht oder reduziert ärztlich tätig sind.

Diese allgemein verständlichen Informationen sollen über die verschiedenen Optionen der Beitragszahlungen in diesen Phasen und die daraus resultierenden Konsequenzen für die Alters-, Berufsunfähigkeits- und Hinterbliebenenrenten informieren. Dies setzt voraus, dass die Versorgungswerke vom Mitglied über den jeweiligen Status unterrichtet werden.