Arzneimittelgesetz

Beschlussprotokoll des 107. Deutschen Ärztetages vom 18.-21. Mai 2004 in Bremen

Der Antrag von Frau Dr. Berendes, Frau Dr. Bühren und Frau Künanz (Drucksache VI-72) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der 107. Deutsche Ärztetag appelliert an den Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat, die vom Bundestag beschlossenen Änderungen des zu Artikel 1 Nr. 28 § 42 Absatz 1 Nr. 2, Abs. 2 Nr. 2 und Abs. 3 Nr. 3 des 12. Arzneimittelgesetzes AMG zu übernehmen, insbesondere

  1. In Absatz 1/Nr. 2 und in Absatz 2/Nr. 2 den Passus "einschließlich einer unterschiedlichen Wirkungsweise bei Frauen und Männern"
    und
  2. in Absatz 3/Nr. 3 "auch Angaben zur angemessenen Beteiligung von Frauen und Männern als Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer" wieder einzufügen.

Begründung:

Der 107. Deutsche Ärztetag weist darauf hin, dass Arzneimittel oft eine geschlechtsdifferente Pharmakokinetik und Pharmakodynamik aufweisen, und begrüßt die vom Bundestag diesbezüglich verabschiedeten Veränderungen des Arzneimittelgesetzes in Bezug auf das Genehmigungsverfahren.