Beschlussprotokoll des 107. Deutschen Ärztetages vom 18.-21. Mai 2004 in Bremen

Arzthaftung

Haftungsrisiko bei Dokumentation

Auf Antrag von Dr. Montgomery, Herrn Henke, Dr. Mitrenga, Dr. Wolter und Dr. Ungemach (Drucksache VI-44) fasst der 107. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

In zunehmendem Maße müssen Krankenhausärztinnen und -ärzte medizinische und nichtmedizinische Dokumentationsaufgaben erledigen. Hierbei tritt insbesondere bei der Dokumentation von Fallpauschalen ein existentielles Haftungsrisiko für die Ärztinnen und Ärzte auf.

Nicht zuletzt aufgrund der übermäßigen Arbeitsbelastung – bedingt durch stark steigende Patientenzahlen, einem sich intensivierenden Ärztemangel und zunehmende bürokratische Tätigkeiten – können dokumentationsverantwortliche Ärztinnen und Ärzte allenfalls in Stichproben die Korrektheit von Dokumentationen überprüfen.

Der 107. Deutsche Ärztetag fordert deshalb die Krankenhausträger auf, Ärztinnen und Ärzte vom Haftungsrisiko bei Fehldokumentationen durch

  • schriftlichen Haftungsausschluss

oder

  • den Abschluss einer entsprechenden Haftpflichtversicherung zum Schutz gegen finanzielle Haftungsrisiken

zu befreien.