Zusätzliche ärztliche Stellen für Administration und Dokumentation

Beschlussprotokoll des 107. Deutschen Ärztetages vom 18.-21. Mai 2004 in Bremen

Der Antrag von Prof. Dr. Lob, Frau Dr. Borelli, Dr. Emminger und Prof. Dr. Kunze (Drucksache VI-53) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der Deutsche Ärztetag fordert die Bundesregierung auf, zusätzliche ärztliche Stellen für Administration und Dokumentation gesetzlich einzuführen.

Die Zeit der Ärzte, die für die Behandlung der Patienten zur Verfügung steht, ist zur Hälfte verkürzt durch administrative und Dokumentationstätigkeit. Diese Tätigkeiten sind vom Gesetzgeber als Auftrag an die Ärzte gegeben worden. Dazu sind zusätzliche Stellen für die Patientenversorgung notwendig geworden.