Beschlussprotokoll des 108. Deutschen Ärztetages vom 03.-06. Mai 2005 in Berlin

Finanzierung von Arbeitsstellen in der Weiterbildung in Allgemeinmedizin

Auf Antrag von Frau Künanz, Frau Dr. Dominik, Dr. Hülskamp und Dr. Josten (Drucksache VIII-49) beschließt der 108. Deutsche Ärztetag:

Mit Blick auf den Mangel an Hausärztinnen und Hausärzten sind die bestehenden Förderungsmöglichkeiten in der Weiterbildung zum Facharzt und zur Fachärztin für Allgemeinmedizin zu optimieren. Die Kassenärztlichen Vereinigungen und Deutsche Krankenhausgesellschaft werden aufgefordert, die tatsächliche Inanspruchnahme der Fördergelder für die Weiterbildungsassistentinnen und Weiterbildungsassistenten zu ermitteln.

Falls die pro Jahr bereitgestellten finanziellen Ressourcen nicht ausgeschöpft werden, werden die Kassenärztlichen Vereinigungen und die Deutsche Krankenhausgesellschaft aufgefordert, nach Möglichkeiten zu suchen, die bereitgestellten Gelder so zu verteilen, dass diese möglichst vollständig in Anspruch genommen werden können.

Eine entsprechende Erhöhung des Förderbetrages pro Arbeitsstelle könnte das Ergebnis sein.