Keine untertarifliche Bezahlung ärztlicher Arbeit an Universitätskliniken

Auf Antrag von Frau Dr. Borelli, Dr. Hesse, Prof. Dr. Kunze und Dr. Reisp (Drucksache I-11) fasst der 109. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 109. Deutsche Ärztetag fordert die Wissenschaftsministerien der Bundesländer auf, bei Privatisierungen von Universitätsklinika dafür Sorge zu tragen, dass sich die Vergütung aller dort beschäftigten Ärztinnen und Ärzte an dem noch abzuschließenden arztspezifischen Tarifvertrag orientiert. Der Deutsche Ärztetag lehnt eine untertarifliche Bezahlung ärztlicher Arbeit an Universitätskliniken ab.