Fachgebundene Psychotherapie weiterentwickeln

Der Antrag von Frau Löber-Kraemer, Frau Dr. Groß, Dr. Heister und Frau Haus (Drucksache II-10) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der Deutsche Ärztetag fordert den Vorstand der Bundesärztekammer auf, gegenüber der Ständigen Konferenz "Ärztliche Weiterbildung" darauf hinzuwirken, die Weiterbildungsinhalte der fachgebundenen Psychotherapie so auszugestalten, dass sie ohne Einschränkungen zur Erbringung umfassender Psychotherapie berechtigt. Nur diese Zusatz-Weiterbildung beinhaltet die notwendige spezifisch ärztliche (somatisch-psychotherapeutische) Doppelqualifikation.