Anpassung der Weiterbildungszeiten an europäische Regelungen

Der Antrag von PD Dr. Scholz, Dr. Nowak, Dr. Piper und Herr Dreyer (Drucksache VII-57) wird zur weiteren Beratung an den Vorstand der Bundesärztekammer überwiesen:

Der Vorstand der Bundesärztekammer soll Sorge dafür tragen, die Weiterbildungszeiten der (Muster-)Weiterbildungsordnung an die europäischen Mindestzeiten unter Wahrung der Qualität anzupassen. Vorschläge sollen dem nächsten deutschen Ärztetag vorgelegt werden.

Begründung:

Aktuell ist die überwiegende Mehrheit der Gebiete in der (Muster-)Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer mit längeren Weiterbildungszeiten als in der Europäischen Union. Zur Sicherung des deutschen Weiterbildungsstandards und um die Diskriminierung der Inländer abzuschaffen, sollte eine möglichst rasche Angleichung an europäische Regelungen erfolgen.