Erfassung von Überstunden in elektronischen Zeiterfassungssystemen

Auf Antrag von Frau Dr. Lutz und Herrn Veelken (Drucksache VII-29) fasst der 109. Deutsche Ärztetag folgende Entschließung:

Der 109. Deutsche Ärztetag fordert die Tarifparteien auf, klare Regelungen zur Erfassung von Arbeitszeit im Krankenhaus zu treffen und flächendeckend elektronische Zeiterfassungssysteme einzuführen.

Begründung:

Zwar ist mit dem Arbeitszeitgesetz ein gewaltiger Schritt zur Begrenzung der Arbeitszeit gemacht, die tatsächliche Arbeitszeit damit allein jedoch noch nicht dokumentiert. Schon der Versuch, diese zu dokumentieren, wird von den Vorgesetzten meist konterkariert und noch als "fehlendes Engagement" ausgelegt.

Die bisher geübte Praxis, die Überstunden durch den Chefarzt zu "bestätigen", muss beendet werden, zumal meist Abhängigkeitsverhältnisse im Rahmen von Weiterbildung und befristeten Arbeitsverträgen bestehen, die keinen wirklichen Konflikt zulassen.